Die wahren Ursachen von Rückenschmerzen

Die wahren Ursachen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind ein häufiges Gesundheitsproblem, das jeden Menschen in jedem Alter betreffen kann. Die Ursachen von Rückenschmerzen sind vielfältig und müssen nicht zwangsläufig ihren Ursprung im Rücken haben. Bestehen Rückenschmerzen häufiger und sind chronisch, ist es wichtig, der Ursache auf den Grund zu gehen.

Was ist die Funktion der Wirbelsäule?

Die Wirbelsäule ist eines der wichtigsten Apparate des Körpers, da sie dazu beiträgt, die aufrechte Haltung und die richtige Ausrichtung des Skelettsystems zu erhalten. Um Rückenschmerzen zu vermeiden, ist es daher von großer Bedeutung die Funktion der Wirbelsäule zu kennen.

Eines der Hauptfunktionen der Wirbelsäule ist die Gewährleistung der aufrechten Haltung und des Sitzens. In der Regel sind die meisten von uns bei der Arbeit mit vielen Belastungen und Anspannungen konfrontiert. Daher ist es besonders wichtig, auf die richtige Sitz- und Stehhaltung zu achten, damit der Rücken und die Rückenmuskulatur weniger belastet werden und somit Rückenschmerzen vermieden werden.

Eine weitere wichtige Funktion der Wirbelsäule besteht darin, dass der gesamte Körper den Aufprall absorbiert, wenn wir die Gliedmaßen bewegen. Der Rücken trägt den größten Teil des Aufpralls, wenn wir Gewichte heben oder schwere Gegenstände tragen. Daher ist es sehr wichtig, dass das Körpergewicht gleichmäßig auf den Rücken verteilt wird. Infolgedessen kann ein Verlust auch nur eines Muskels im Rücken zu Rückenschmerzen führen.

Während das Rückenmark für die Bewegung der Gliedmaßen nachgibt, tragen auch die Muskeln dazu bei, dass die Bewegung vom Nervensystem gesteuert wird. So kann eine Fehlfunktion des Nervensystems zu einer Vielzahl von Symptomen führen, wie der Unfähigkeit, die Muskeln richtig zusammenzuziehen, und der Kontraktion der Muskeln, die wiederum zu entsetzlichen Rückenschmerzen führen können. Die Rückenmuskulatur wird auch als Rückenstrecker bezeichnet.

Wie entstehen Rückenschmerzen? 

Rückenschmerzen entstehen nicht von selbst. Sie können von verschiedenen Bedingungen ausgelöst werden. Zum Beispiel gibt es verschiedene Erkrankungen, die Rückenschmerzen auslösen wie ein Bandscheibenvorfall, Verletzungen der Muskulatur oder Arthrose. Jedoch ist die Ursache von Rückenschmerzen meistens Stress bedingt oder entsteht durch Muskelverspannungen.

Was kann man selbst tun, um Rückenschmerzen vorzubeugen? 

Das Vorbeugen von Rückenschmerzen ist viel einfacher, als sie behandeln zu lassen. Ein starker und beweglicher Rücken für ein gesundes und schmerzfreies Leben gibt Ihnen Halt und Kraft. Kleine Gewohnheiten können eine große Wirkung auf Ihre Rückengesundheit haben. Zudem ist es auch ganz einfach, diese in den Alltag zu integrieren. Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Anregungen, wie Sie aktiv Ihren Rücken stärken sowie Stress abbauen können.

Werden Sie aktiv: Rückenschmerzen vorbeugen!

Wann immer es Ihnen möglich ist, sollten Sie Bewegung in Ihren Alltag integrieren. Denn körperliche Fitness und Beweglichkeit schützen nicht nur vor Rückenschmerzen, sondern wirken äußerst positiv auf Ihren gesamten Körper als auch auf Ihren Geist. Dies gilt vor allem für das Herz-Krauslauf-System sowie dem Stoffwechsel.

Nutzen Sie daher die Chance und bewegen Sie sich. Statt des Aufzugs können Sie Treppen steigen oder statt Autofahren seien Sie öfter mit dem Fahrrad unterwegs. Wenn Sie auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind – auch kein Problem, steigen Sie regelmäßig ein oder zwei Stationen früher aus und gehen Sie den Rest Ihres Weges zu Fuß.

Bleiben Sie in Bewegung

Auch in einem Bürojob müssen Rückenschmerzen nicht vorprogrammiert sein. Durch Rückenübungen, speziell für das Büro und gesundes Sitzen können Rückenschmerzen ganz einfach vorgebeugt werden. Denn Bewegung ist auch vor dem Schreibtisch durchaus möglich:

  1. Dynamisches Sitzen: Wechseln Sie immer mal wieder Ihre Sitzposition. Beugen Sie sich mal vor oder lehnen Sie sich mal zurück, sitzen Sie mal aufrecht oder mal krumm

  1. Aufstehen von Zeit zu Zeit: Stehen Sie ab und an mal auf und dehnen und strecken Sie sich ausgiebig. Auch das Auf und Ab gehen kann Rückenschmerzen vorbeugen

  1. Erzwingen Sie das Aufstehen: Platzieren Sie Gegenstände wie den Drucker oder andere Geräte so, dass Sie zwangsläufig aufstehen müssen, um sie zu nutzen

Stress vermeiden mit bewusster Entspannung

Sicherlich ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass, sobald Sie unter Stress stehen, Sie unbewusst die Schultern hochziehen. In dieser Position verspannen die Muskeln enorm, was zu Beschwerden wie Rückenschmerzen oder insbesondere Nackenschmerzen führen kann. Durch bestimmt Entspannungsübungen können Sie für einen klaren Kopf sorgen und Stress als eine wichtige Ursache von Rückenschmerzen vorbeugen. Vor allem in Momenten, in denen der Stressfaktor besonders hoch ist.

Fazit: 

Um Rückenschmerzen vorzubeugen, sollten Sie gezielte Veränderungen und Anregungen in Ihren Alltag integrieren. Nehmen Sie Rückenschmerzen ernst, denn Schmerzen am Rücken können Sie stark beeinträchtigen und das Fortführen Ihres Lebensstils enorm erschweren.

Daher:

  • verankern Sie regelmäßige Bewegungen in Ihren Alltag
  • reduzieren Sie Stress mithilfe von Entspannungsübungen
  • gestalten Sie Ihre Bürotätigkeiten durch dynamisches Sitzen und Aufstehen
  • treiben Sie rückenfreundliche Sportarten oder Muskelaufbautraining
  • heben und Tragen Sie Gegenstände richtig