Rückenschmerzen loswerden

Rückenschmerzen zählt mittlerweile zur Volkskrankheit Nummer eins.

Immer mehr Menschen klagen über starke Schmerzen im Nacken-, Halswirbel- oder Lendenwirbelbereich, die zunehmend den Schlaf, die Konzentration und die Reizbarkeit auf die Probe stellen. Der Schmerz belastet und mindert die Lebensqualität.

Was viele Menschen nicht wissen ist, dass die Psyche ein maßgeblicher Faktor für Rückenschmerzen ist. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche weiteren Faktoren für die Schmerzen in Frage kommen und wie Sie Ihre Rückenschmerzen loswerden.

Gründe für
Rückenschmerzen

Wie entstehen Rückenschmerzen und wie kann man diesen vorbeugen?

Hilfe bei
Rückenschmerzen

Sie leiden unter akuten oder chronischen Rückenschmerzen? Hier bekommen Sie Hilfe.

Neuigkeiten aus
unserem Blog

Aktuelle Informationen und neue Hilfsmittel gegen Rückenschmerzen.

Formen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können in unterschiedlichster Form und in verschiedenster Schmerzintensität auftreten. Ein Drittel aller Patienten klagt über Schmerzen im Halswirbelsäulenbereich. Etwa zwei Drittel aller Patienten hat Beschwerden im Lendenwirbelsäulenbereich zu beklagen.

Die quälenden, schlafraubenden und lästigen Rückenschmerzen können ein Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall sein. Die Bandscheiben brauchen eine gestärkte, innere Muskulatur, die sie stärkt und stabilisiert. Fehlt diese Muskulatur kann die Bandscheibe überlastet werden und es kommt zu heftigen Rückenschmerzen.

Personen, die unter Ischias Beschwerden leiden, klagen über Schmerzen in den Beinen und im Gesäß. Ist der Nerv eingeklemmt und drückt der Nerv auf das Gewebe, entstehen starke Schmerzen, die sich auch beim Hexenschuss bemerkbar machen. Jeder Mensch empfindet Schmerz anders, deshalb versuchen die Mediziner, die Schmerzintensität festzustellen. Hierfür gibt es eine Skala für Schmerzpatienten, die zum Ausdruck bringen soll, wie stark der Patient den Rückenschmerz empfindet.

Wieso ist das so, mit den Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen kommen und gehen nicht einfach so. Es gibt einen Grund für die Schmerzen und jeder, der seine Rückenschmerzen schnell loswerden will, muss die Ursache für die Schmerzen ausfindig machen.

Dabei sollten Sie bedenken, dass negative Gefühle und langanhaltender Stress ein Auslöser für Rückenschmerzen sein kann. Werden Sie stark im Berufsleben unter Druck gesetzt? Haben Sie Existenzängste oder leiden Sie an innerer Unruhe? Zahlreiche, psychische Faktoren spielen eine tragende Rolle bei Rückenschmerzen.

Hexenschuss

Zudem sind viele Betroffene der Meinung, dass mehr Bewegung, mehr Schmerzen verursacht. Nach ihrem Denkmuster nehmen sie automatisch eine Fehlstellung ein. Sie versuchen sich eine Schonhaltung zu bringen und wollen verhindern, dass die schmerzhafte Partie belastet wird. Andere Patienten beißen einfach die Zähne zusammen. Sie leben nach dem Motto: “Ein Indianer kennt keinen Schmerz”.

Wer zu lange abwartet, der kann chronische Rückenschmerzen bekommen, weil der Schmerz im Schmerzgedächtnis verankert wird. Wenn Sie Schmerzen haben und einen Beruf ausüben, der körperlich Belastet und schweres Tragen und Heben voraussetzt, sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen. Lassen Sie sich beraten und streben Sie eine Umschulung an. Reagieren Sie auf die Rückenschmerzen rechtzeitig und warten Sie nicht allzu lange ab.

Gründe für Rückenschmerzen

Rückenschmerzen können aus verschiedensten Gründen ausgelöst werden. Nicht nur organische Schäden können dahinterstecken, sondern auch psychische Gründe, können Rückenschmerzen auslösen.

Wenn Sie Ihre Rückenschmerzen loswerden wollen, dann sollten Sie zuerst die Gründe dafür in Betracht ziehen. Nur wenn Sie die Gründe für die quälenden Schmerzen in der Rückenpartie ausfindig gemacht haben, können Sie effektiv dagegen steuern. Ärzte und Mediziner machen diese Gründe häufig für Rückenschmerzen verantwortlich:

Rückenschmerzen loswerden: 4 Tipps für Zuhause

Wer unter regelmäßigen Rückenschmerzen leidet, ist in der Lebensqualität stark eingeschränkt. Es gilt, die Ursachen für die Schmerzen ausfindig zu machen und darum, die Rückenschmerzen schnell loswerden.

Auch wenn jede Bewegung schmerzhaft ist und auch wenn Sie eigentlich am liebsten liegenbleiben würden, eignen sich diese Methoden am besten, um sich endlich von den quälenden Rückenschmerzen zu befreien.

Tipp 1: Muskeln in Bewegung bringen

Mit den steigenden Erkenntnissen in der Medizin, wächst die Annahme, dass Bewegung gut ist, um die Rückenschmerzen schnell loszuwerden. Eine häufige Ursache für Rückenschmerzen ist die fehlende Bewegung und die somit fehlende, innere Muskulatur. Die Muskelstränge stabilisieren die Wirbel und schützen diese vor Überlastung.

Fehlt es an der entsprechenden Stabilität, kann es zum Bandscheibenvorfall kommen, der chronische Rückenschmerzen begünstigt. Früher waren die Ärzte der Meinung, der Patient solle sich schonen. Heutzutage sind sich die Spezialisten einig, dass mehr Bewegung zur Beseitigung von Rückenschmerzen führt. Laufen Sie mehrere Runden am Tag und überanstrengen Sie sich nicht, wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden. Heben und Tragen Sie nicht viel und achten Sie auf Ihre Haltung.

Bleiben Sie in Bewegung und treiben Sie moderaten Sport, wie z.B. Fahrradfahren, Joggen, Rückentraining, Beckenbodengymnastik, Nordic-Walking oder Schwimmen. Wichtig ist, dass Sie die Sache langsam angehen und auf die Körpersignale achten. Tut Ihnen der Sport nicht gut, fangen Sie mit einfachem Spazierengehen an. Übertreiben Sie nicht und muten Sie sich nicht zu viel zu.

Tipp2: Rückenmuskulatur stärken

Wichtig ist es, die Rückenmuskulatur gezielt zu stärken. Fehlt es an innerer Muskulatur, kann sich schnell ein Bandscheibenvorfall ereignen. Eine falsche Bewegung, das Tragen und Heben von zu viel Gewicht, zu schnelle Drehungen, können der Auslöser für Rückenschmerzen sein, wenn die innere Muskulatur fehlt. Mit zielgerichteter Rückengymnastik können Sie die Rückenschmerzen loswerden:

Lockerungsübungen für den verspannten Lendenwirbelbereich

Legen Sie sich auf den Rücken und winkeln Sie die Beine an. Ihre Füße berühren dabei den Boden. Sie umklammern Ihre Schienbeine und ziehen die Knie in Richtung der Brust. Machen Sie den Nacken lang und bleiben Sie dabei mit dem Oberkörper auf dem Boden liegen.

Innere Muskulatur

Übung zur Entlastung der schmerzhaften Rückenpartie

Gehen Sie in die Hocke und setzen Sie sich auf Ihre Fersen. Der Kopf und die Schultern hängen nach vorne und ziehen Sie dabei den Bauchnabel ein.

Nun legen Sie den Oberkörper auf Ihren Oberschenkeln ab. Versuchen Sie, die Nackenmuskulatur zu entspannen und lassen Sie die Arme einfach locker neben den Beinen hängen.

Versuchen Sie die Übung so lange zu halten, bis Sie merken, dass es Ihnen unangenehm wird. Der Po bleibt dabei die ganze Zeit auf den Fersen sitzen.

Rückenmuskulatur

Tipp 3: Hitze und Kälte geschickt einsetzen

Häufig sind die Patienten der Annahme, dass nur Wärme gut ist gegen Rückenschmerzen. Dabei kann auch Kälte bei Rückenschmerzen helfen, je nachdem, welche Symptomatik und Ursache für die Schmerzen verantwortlich ist. Akute Entzündungen und Entzündungsherde im Rückenbereich, lindern Sie am besten mit Kälte. Eine Eispackung kann wahre Wunder bewirken…

Wenn sie unter chronischen Schmerzen im Rückenbereich leiden und die Rückenschmerzen loswerden wollen, behandeln Sie die betroffene Stelle am besten mit Hitze. Nehmen Sie ein heißes Bad oder eine Fango-Packung und entspannen Sie sich.

Tipp 4: Hausmittel und Naturmedizin bei Rückenschmerzen einsetzen

Frischen Sie Ihre Hausapotheke auf und nutzen Sie die Heilkraft der Natur. Auch gegen Rückenschmerzen ist ein Kraut gewachsen, das Ihnen auf natürliche Weise hilft, die Rückenschmerzen loszuwerden. Diese altbewährten Mittel helfen Ihnen dabei, sich schnell wieder besser zu fühlen:

Worum geht es hier auf Ruecken24.net?

Rückenschmerzen

Auf unserer Website Rücken24.net erfahren Sie alles rund um das Thema Rückengesundheit. Erhalten Sie effektive Hilfe und gute Ratschläge, wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden und finden Sie die wirkliche Ursachen heraus.

Steuern Sie zielgerichtet entgegen, nutzen Sie das Erste-Hilfe Programm und beugen Sie lästigen Rückenschmerzen nachhaltig vor. Erfahren Sie, wie Akupressur bei Rückenleiden helfen kann und wie Sie Ihre Rückengesundheit dauerhaft erhalten. Informieren Sie sich über den Blog, wie Sie Ihre Rückenprobleme in den Griff bekommen und ein schmerzfreies Leben führen können.

Egal, ob Yoga, Pilates, Beckenbodentraining oder Rückengymnastik, hier erhalten Sie Übungsanleitungen und wertvolle Bewegungstipps. Stärken Sie regelmäßig Ihre innere Muskulatur und vermeiden Sie schädliche Haltungsfehler. Diese Website gibt Ihnen wertvolle Ratschläge zur Hand, klärt Sie zum Thema Rückengesundheit auf und ist eine Erste Hilfe, wenn Sie akut mit Rückenproblemen zu kämpfen haben.

Tappen Sie nicht länger im Dunkeln, gehen Sie den Gründen auf die Spur und erfahren Sie, wie Sie Ihre Rückenschmerzen schnell loswerden.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Wenn Sie länger als zwei Wochen unter Rückenschmerzen leiden, dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Warten Sie nicht zu lange, denn die Schmerzen können chronisch werden und im Schmerzgedächtnis bleiben. Ein Orthopäde kann Schmerzen behandeln, die mit der Muskulatur und den Knochen einhergehen. Bei einem MRT (Magnet-Resonanz-Tomographie), kann der behandelnde Arzt feststellen, ob Sie unter einem Bandscheibenvorfall leiden.

Gründe für
Rückenschmerzen

Wie entstehen Rückenschmerzen und wie kann man diesen vorbeugen?

Hilfe bei
Rückenschmerzen

Sie leiden unter akuten oder chronischen Rückenschmerzen? Hier bekommen Sie Hilfe.

Neuigkeiten aus
unserem Blog

Aktuelle Informationen und neue Hilfsmittel gegen Rückenschmerzen.